#RP02 for ever... I've got the Power!


Einbau der Yamaha R1 Gabel

Zum Ende der Saison (2014) stand der Austausch der original Gabel gegen eine der R1 RN01 an. gekröpfte Gabelbrücken für den Längenausgleich sind auch dabei da. Hier schon mal ein Bild von dem Pachtstück:












Die Gabel ist im Prinzip schon eingebaut. Der Austausch der Lenkopflager ist erledigt. (Das ist übrigends eine Sch... arbeit. Ohne vernünftiges Werkzeug ist insbesondere die obere Lagerschale nicht rauszubekommen.)
Den ersten Probesitz hat die Gabel bereits hinter sich. Es müssen noch ein paar Kleinigkeiten wie Lenkanschlag angepasst werden und die Lenkopfmuttern tragen etwas dick auf. Da muss von jeder Mutter noch 2mm abgedreht werden und schon passte es perfekt an der oberen Gabelbrücke.

Dank Yamaha Baukasten passt ansonsten fast alles, wie Felgen und Bremsen ohne Probleme (immer vorausgesetzt bei Verwendung der RN01 oder RN09 Gabel an einer RP02)

Anstelle der Tachschnecke kommt ein Drehteil als Ersatz zum Einsatz. Es ist etwas dünner als die Tachoschnecke. Die Masse folgen als Foto ;-)
(Wer gerne weiterhin mit dem original Tacho fahren möchte, also die Tachoschnecke braucht, muss an der Gabelfaust entsprechend etwas abfresen...)

Bremszangen und Vorderrad passen ansonsten Plug´n´Play.

Zündschloss ist auch bereits unterm Tank. Nur für den Scheinwerfer muss ich mir noch was einfallen lassen...
Offene Punkte sind dann noch neuer Racetronics Digital-Tacho und Ausbau der WilTec Alarmanlage (Sie lutscht mir immer sehr schnell die Batterie leer) ... aber der Winter ist ja noch lang.

Jetzt noch ein paar Bilder...

Zunächst mal ein paar Details zur Zündschlossverlegung und die Halterung. Ein Hoch auf den Baumarkt und seine Sanitärabteilung ;-)



Hier das Drehteil als Ersatz für die XJR Tachoschnecke in der R1 Gabel unter Verwendung der original XJR Felge!









Ich habe mich jetzt doch dazu entschlossen komplett auf R1 Felgen umzurüsten.

Ich konnte für schlankes Geld einen Satz silberne RN01 Felgen ergattern.
Vorne passt alles jetzt alles Plug-n-Play. Lediglich für die Bremsscheiben brauchte ich neue Schrauben. Die R1 Felge ist in allem etwas schlanker, so auch in den Schrauben. Sie haben nur M6 Gewinde statt M8.
Ich hab mir dann gleich welche auf Titan von http://www.iwt-customparts.com besorgt. (Klasse Material und obendrein noch günstiger als die originalen von Yamaha!)

Der Carbon Fender musste jetzt auch einem Fender der R1 Modell RN22 weichen.
Er musste etwas Modifiziert werden und ein Adapter an der Gabel musste gefertigt werden.
Passt jetzt aber wunderbar!

Jetzt muss nur noch der Scheinwerfer einen Halter bekommen. (da Grübel ich noch etwas) und die hintere R1 Felge muss noch einegpasst werden.
Da benötige ich noch ein Adapter für die Achse von 20mm auf 28mm.

...ich werde berichten...

So die Zeit ist vorangeschritten und ich bin auch weiter gekommen mit meinem Projekt.
Der Forderbau als auch die Arbeiten hinten sind abgeschlossen. Es fehlt nur noch der Tacho...

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte...




Adapter für den R1 Fender (RN22 an RN01 Gabel)










passt perfekt...









So weiter gehts...
Wie schon geschrieben sind jetzt doch ein paar andere teile verbaut worden.
Die R1 Felgen der RN01 passen perfekt.
Vorne die optimale Lösung da die Gabel vom selben R1 Modell ist... ;-)
Passt alles Plug´n´Play, lediglich für den Fender der RN22 musste ich zwei Adapter feilen und den Fender selbst etwas Modifizieren. Bild sieht man oben.

Hinten an der bereits verbauten ZRX 1100 Schwinge war etwas mehr zu tun.
Damit dort die 6" Zoll Felge der RN01 passt benötigt man eine Reduzierhülse für die Achsaufnahme der R1 Felge, einen Distanzring auf der Achse und einen modifzierten Bremsanker der 1000er Thunder Ace (wenn man den original Bremssattel behalten möchte).

Als letztes habe ich dann doch auf den flacheren Fat DragBar Lenker von LSL gewechselt. ich finde Ihn einfach schöner in Verbindung mit der gekröpften Gabelbrücke....

Der Racetronics Tacho läuft jetzt auch super nachdem ein kleiner Trick angewandt wurde ;-)
(Dazu mehr beim folgenden Foto!)

So jetzt aber wieder Bilder....



Lampenhalter gebastelt...










und Lampe montiert. 









Arbeitsplatz mit Tacho von Racetronics und LSL Fat DragBar
Damit der Tacho bei der XJR richtig funzt muss in die Tasterleitung ein 10K Ohm Widerstand möglichst dicht am Tacho verbaut werden. Die Induktion der Zündspulen macht sonst etwas ärger und aktiviert ständig die Dimmung der Beleuchtung von hell auf dunkel.

(Letztlich ist der Tacho gegen einen Motogadget Motoscope Pro ausgetauscht worden)




Der RaceTronics musste weichen.
Er hatte dann doch ein paar Sachen die mich störten bzw. fehlten.
Der Neue kann alles was ich brauche und mehr!
Einfach perfekt das Teil! :-)







So sah dann letztlich alles Fertig aus!

Ich konnte alle Änderungen beim freundlichen TÜV Nord eintragen lassen!!!!!
Wie Geil ist das denn!

Ich musste nur die Blinker vorne etwas weiter nach außen ziehen und die Nummernschildbeleuchtung musste geändert werden und einer mit E-Nummer weichen.
Das wars... mit dem Rest war der gute Mensch äußerst zu frieden ;-)
Da hab ich wohl etwas richtig gemacht :-)

Die Ilaflonbeschichteten Teile sehen fantastisch aus!
Die Beschichtung hat Karsten Daniels Ilaflonbeschichtungen vorgenommen... Top Adresse zu attraktiven Preisen. Einfach anmailen oder anrufen den netten Herrn!