#RP02 for ever... I've got the Power!

2010: Topham Kit Einbau

Nur eins Vorweg: WARUM HAB ICH DAS NICHT SCHON LÄNGST GEMACHT ? :o) Also an alle die mit dem Gedanken spielen -> MACHEN!!!!

Jetzt zum Einbau:
Ich habe diese Art von "Wartung" vorher noch nie gemacht.
Denoch war die Geschichte in 3,5 Std. erledigt. Ich finde das absolut OK.

• Benzinhahn schließen ( On oder Res )
• Sitzbank und Tank vom Motorrad entfernen
• Batterie entfernen und Befestigung vom Luftfilterkasten lösen ( Schrauben entfernen )
• Vergaseranlage ausbauen ( Stecker vom TP- Sensor abziehen - Schlauchstellen vorne und hinten am Vergaser lösen und Luftfilterkasten
soweit wie möglich nach hinten ziehen - Vergaseranlage zur linken Seite ausbauen "etwas dosierte Kraft ist erforderlich")
• Gaszüge aushängen -> Das Ojekt der Begierde hält man jetzt in Händen!
• Alle Schwimmerkammern abbauen, Serienhauptdüsen gegen mitgelieferte Hauptdüsen
Größe 112,5 austauschen und Schwimmerkammer wieder festschrauben
• Alle Gasschieberdeckel entfernen, Seriendüsennadeln gegen mitgelieferte Düsennadeln
5G54 austauschen ( Clipposition ist 1. Kerbe von oben ) und Schieberdeckel wieder
festschrauben
• Gemischregulierschrauben ca. 2,5 Umdrehungen rausdrehen
• Vergaseranlage in umgekehrter Reihenfolge einbauen, Luftfilterkasten, Batterie und Tank
ebenfalls wieder befestigen
• Rechten Kunststoff-Seitendeckel vom Motorrad abbauen und Luftfilterdeckel
Luftfiltereinsatz ausbauen
• Original Luftfiltereinsatz drehen und wieder in das Luftfilergehäuse reinschieben
(Öffnung von Luftfiltereinsatz muß nun zur anderen Seite zeigen, Fahrtrichtung links )
• Dichtgummi vom Serienluftfilterdeckel entfernen und in den mitgelieferte
Aluminiumdeckel einbauen
• Mitgelieferten Aluminiumluftfilterdeckel mit dem Luftfiltergehäuse verschrauben, so daß
die Führung am Aludeckel in die Vertiefung des Luftfilterelements greift
• Luftfilterelement anzeichnen und anschließend ausschneiden, so daß das
Luftfilterelement vom Rahmen in den Aluminiumdeckel geführt wird und der
Ansaugquerschnitt nur vom Aluminiumdeckel bestimmt wird ( Rahmen von Aludeckel soll
außen führen )
• Aluminiumluftfilterdeckel und bearbeitetes Luftfilterelement befestigen, Seitendeckel und
Sitzbank anbauen
• Zündungsdeckel am Motor abschrauben ( linke Motorseite )
• Impulsgeber von der Grundplatte festschrauben und Impulsgeber befestigen
• Mitgelieferte Grundplatte festschrauben und Impulsgeber befestigen
• Spaltmaß vom Impulsgeber durch verschieben auf der Grundplatte auf 0,3 mm bis 0,4 mm
einstellen
• Zündungsdeckel festschrauben

Wenn alles richtig gemacht wurde, springt Sie auf schlag wieder an!

Allerdings sollte man die ganze Geschichte noch mal komplett einstellen lassen, insbesondere den CO-Wert!

Zack und fertig!

Jetzt noch ein paar Bilder...


Hier sieht man schön, dass zur linken Seite heraus die Bowdenzüge lang genug sind...





Na, welcher ist wohl der offene Ansaugstutzen?
A. Der Linke
B. Der Rechte
C. Sehen doch beide gleich aus?
D. Was zum Teufel ist ein Ansaugstutzen



Der Luftfilterdeckel mit bereits geänderten Filtereinsatz...





Der Bademeister sagt: Schwimmer links, Nichtschwimmer rechts... ;-)






Neue Hauptdüse ist schon drin. Da kann man nichts verkehrt machen!





Die neue Zündplatte ist bereits drin. Optisch ist da fast kein Unterschied ersichtlich...




Hier noch mal die Teile des Topham Kit im Einzelnen.
Es fehlen die offenen Ansaugstutzen und die offenen Endrohre.
Sind bei meiner Dicken allerdings vorhanden, und das ist Gut so ;-)



Zum Schluß noch ein Wort zur günstigsten Bezugsquelle:
HORST BLIM heißt da das Zauberwort :-)

Die HP ist leider seit Monaten eine Baustelle, sein Service allerdings in keinster Weise!
Also einfach anschreiben den Guten...

ich muß es einfach nochmal loswerden!
Also an alle die noch keinen Topham Kit mit offenen Ansaugstutzen an ihrer RP02 verbaut haben:
Sofort machen!

Ganz ehrlich, es ist danach ein komplett anderes Mopped.
Sie läuft endlich befreit. Also nicht das Sie vorher zugeschnürrt wirkte.
Aber der Unterschied ist phänomenal. Ich habe jetzt ständig das Gefühl, dass der Motor MEHR möchte.

Gasannahme fast wie bei einer quirligen 750er.
Hammercooles Ansauggeräusch und ein zornig vibrierender Motor, GEEEEEIIILLL!!!

....und das beste, der Verbrauch ist extrem gesunken!

Ich habe mit meinem Taschengeldverdunster sonst immer zwischen 7,5 bis teilweise auch mal über 10 Liter abgefackelt.
Gut, ich gebe zu ich bin eher zügig sportelnd unterwegs..
...aber jetzt liegt der Verbrauch bislang bei allen Tanfüllungen zwischen minimal 5,9 - knappe 7 Liter.

Der Topspeed (ist zwar bei weitem nicht so wahnsinnig Interresant) ist aber ebenfalls auf komplett schwachsinnige 243,8 Km/h angestiegen.
Dank Digitaltacho konnte der Wert auch ermittelt werden... Ganz ehrlich bei der Geschwindigeit hat man unverkleidet ganz andere Sorgen als auf den Tacho zu luschern
Das war auch mehr eine "ich wollte es einfach Wissen" Aktion.

Das Einzige was mich ärgert ist, warum hab ich Penner das erst nach fast zehn Jahren mit meiner Dicken getan....?

Egal besser spät als nie.

In diesem Sinne, weiterhin knitterfreie Fahrt an alle!

xjrhermann