#RP02 for ever... I've got the Power!

Einbau der ZRX 1100 Schwinge

Zur Saison 2014 war der Umbau auf eine Unterzugschwinge der Kawasaki ZRX 1100 auf dem Plan.

Die Geschichte ist gar nicht so kompliziert wie es auf den ersten Blick scheint.
Im Falle der RP02 können nämlich die originalen Steckachsen für Schwinge und Hinterrad beibehalten bleiben.

Was ist zu tun im Telegrammstil:

  • Schwingenachse: links und rechts 9mm Distanzen erforderlich
  • Hinterradachse: links die Buchse um 3mm kürzen, rechts die Bremsankeraussenseite 3mm abfräsen.
  • Bremsankerzugstrebe: muss komplett neu gebaut werden, da die Originale zu kurz ist.


Zudem habe ich von der Schwinge alle unnötigen Halter entfernt, damit Sie schön clean wirkt und nichts das wunderschöne Rundrohrdesign stört.

Ich finde die Schwinge passt absolut hervorragend zum Doppelschleifenrahmen und fügt sich sehr harmonisch in das Gesamtbild der XJR ein aber seht selbst…. 

 


Alle unnötigen Halter wurden entfernt um eine möglichst saubere Optik zu erhalten.









erstes Detailfoto nach dem Einbau.






So sah Sie 2014 nach dem Einbau aus...






und ein Bild im aktuellen Zustand aus 2020. 





Beim Einbau hatte ich Anfangs die original XJR Felge und auch die originale hintere Bremse (ohne Blaustern) der XJR Modell 2000 verwendet. Als Bremsanker passt dann der von der Yamaha ThunderAce 1000. Auf diesem Bild ist auch schon die breitere 6" R1 Felge zu sehen.




Hier dann mit dem FZ1 Bremsanker und Bremssattel. Wobei ich dann feststellen musste, dass die R1 Bremsscheibe im Durchmesser zu klein ist für diese Kombination. :-(



Wie gesagt, die Bremsscheibe der R1 ist leider im Durchmesser kleiner als die erforderliche Scheibe der FZ1.

Da aber die FZ1 Scheibe nun leider nicht Plug´n´Play auf die R1 Felge passt, musste ich mir was einfallen lassen.

Das Problem was ich jetzt habe ist folgendes:

Die FZS1000 Bremsscheibe hat folgende Maße:
Außendurchmesser : 267
Zentrierdurchmesser : 133
Lochkreisdurchmesser: 150

Die R1 Bremsscheibe hat folgende Maße:
Außendurchmesser : 245
Zentrierdurchmesser : 115
Lochkreisdurchmesser: 133

Ich bräuchte also folgende Maße:
Außendurchmesser : 267
Zentrierdurchmesser : 115
Lochkreisdurchmesser: 133
Befestigungsbohrung: 8,5 (Stufensenkung)
Schraubenlochzahl: 6 symmetrisch
Stärke: 5

Zum Glück gibt es MX-Tec, die können helfen!

Ich habe mir dort eine passende Scheibe anfertigen lassen. ;-)


Mit der neuen Bremsscheibe war technisch wieder alles OK... (hier schon mal leicht angebremst)

Allerdings ließ mein innerer Monk es nicht zu, dass die hintere Scheibe ein anderes Design als die vorderen Scheiben hatten. 

Also habe ich mir den Bremsanker der R1 besorgt und auch die R1 Bremse und diese einfach mal an die XJR angepasst... 


Hier sieht man schön wie der Anker modifiziert wurde..







...und ein Vergleich der Bremsen. Die R1 Anlage ist insgesamt deutlich zierlicher, bremst ebenfalls fantastisch und mit TÜV Segen. Zudem wurde Sie mit Titanschrauben von www.iwt-customparts.com befestigt.






Hier noch mal der Vergleich FZ1 Anker vs. R1 Anker. Die Ringe daneben sind die jeweilig benötigten Distanzringe auf der Aussenseite zur ZRX-Schwinge.